KIPS Prävention NRW:

Programmbeteiligte

Wir freuen uns, Ihnen an dieser Stelle innerhalb des Verlauf des Landesprogramms nach und nach die Programmbeteiligten mit ihren unterschiedlichen Gruppen­angeboten für Kinder und Jugend­liche, die geplant, in Umsetzung oder bereits realisiert sind, vorzustellen.

Einen Hinweis zur Vernetzung ohne Fördermittel im Rahmen des Landesprogramms finden Sie hier weiter unten.

walk-in Teens

01.04.2022 – 31.03.20251.52.1

„Walk-in Teens“ wurde als Folgeprojekt des langjährigen bewährten Angebots „walk-in“ mit dem Fokus auf erlebnispädagogischen Aktivitäten für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren entwickelt. Ziel ist es, die Jugendlichen gerade in der sich anschließenden schwierigen Zeit der Pube […]

Patenschaften Kids & Co + Hand in Hand

01.01.2022 – 31.03.20252.2

Das Ziel des Angebots ist es, Kindern von psychisch kranken Eltern und aus suchtbelasteten Familien im Rahmen eines Patenprojekts verlässliche Bezugspersonen zur Seite zu stellen. Die Pat*innen sollen den betroffenen Kindern als Ansprechpartner*innen in alltäglichen Situationen […]

LEBENSFARBEN – Hilfen für Kinder und Jugendliche e.V.

01.01.2022 – 31.03.20251.52.1

Das Gruppenangebot für Jugendliche von psychisch erkrankten und suchterkrankten Eltern beinhaltet Psychoedukation, Hilfe zur Selbsthilfe und Unterstützung zu Alltagsthemen in Kombination mit verschiedensten Aktivitäten. Das niederschwellige Gruppenangebot findet regelmäßig z […]

Eltern-Kind-Treff „Mini-KiZ“

01.10.2021 – 31.03.20252.12.3

Kinder suchtkranker und psychisch kranker Eltern haben ein vielfach erhöhtes Risiko selbst zu erkranken. Die präventive Arbeit mit dieser Zielgruppe stärkt die Resilienz und trägt dazu bei, das Risiko einer eigenen Erkrankung zu minimieren.

Das niederschwellige […]

Vernetzung

Sie möchten sich mit dem Landesprogramm KIPS Prävention NRW vernetzen, erhalten jedoch keine Fördermittel? Sie möchten mit anderen Einrichtungen aus der Sucht- und Jugendhilfe oder der Gemeindepsychatrie in Austausch kommen, um voneinander zu lernen, sich über Angebote aus der Praxis für die betroffenen Kinder und Jugendlichen zu informieren oder von den Erfahrungen der am Landesprogramm beteiligten Einrichtungen bei der Entwicklung einer verbindlichen Kooperationsvereinbarung zu profitieren?

Sie können auch Teil des Programms werden, wenn Sie nicht förderberechtigt sind oder keine Mittel über KIPS Prävention NRW erhalten. Bitte melden Sie sich bei uns und nutzen Sie hierfür unser Formular zur Teilnahme an der Vernetzung. Geplant sind zwei Vernetzungstreffen pro Jahr in Präsenz in Essen oder Online.